Mieten sind die neuen Zinsen

Visualisierung Gut Straterhof

Wer in eine Immobilie investieren möchte, hatte noch nie bessere Voraussetzungen als derzeit. „Auf Basis der aktuellen Niedrigzinsphase kann man bereits mit 10.000 Euro Eigenkapital innerhalb von 20 Jahren Eigentümer einer vermieteten schuldenfreien Wohnung werden“, sagt Otmar Elze. Wie das geht, erläutert der erfahrene Immobilienvermittler aus Rinteln allen Interessierten gerne in einem persönlichen Gespräch.

Hierbei schildert der 55-jährige Fachmann unter anderem, was Kapitalanleger beachten müssen, welche Rolle die Lage der Immobilie spielt, warum sich mit einem maßgeschneiderten Konzept eine hervorragende Rendite erzielen lässt und wieso immer mehr Menschen mit solchen Mieteinnahmen etwas für ihre Altersabsicherung tun. Und auch für Kapitalanleger, die einen sechs- oder siebenstelligen Betrag in Betongold investieren möchten, entwickelt Otmar Elze maßgeschneiderte Immobilien-Lösungen.
Großen Wert legt der Experte dabei stets auf eine erstklassige Lage sowie auf einen gehobenen Standard aller Objekte. „Ob ein Neubau beziehungsweise eine Bestands-, Pflege- oder kernsani- erte Denkmalschutz-Immobilie das Richtige für den sicherheits- bewussten Anleger ist, der mehr aus seinem Kapital machen möchte, kommt immer auf den jeweiligen Einzelfall an.“

Immobilien-Fachmann Otmar Elze ist ein erfahrener Experte in puncto Kapitalanlage, Rendite-Optimierung und langfristiger Mietsicherheit.
Immobilien-Fachmann Otmar Elze ist ein erfahrener Experte in puncto Kapitalanlage, Rendite-Optimierung und langfristiger Mietsicherheit.
Veröffentlicht unter Presse

Neubauprojekt: Eigentumswohnungen in Böhlhorst

 

Am Südrand Mindens, im Stadtteil Bölhorst, entstehen im Zedernweg sechs schicke Eigentumswohnungen. Die sehr gute Infrastruktur zeichnet sich durch fußläufige Einkaufsmöglichkeiten sowie einer idealen Verkehrsanbindung aus. Da der Baubeginn erst noch in kürze erfolgt, können Planungswünsche der Käufer noch berücksichtigt werden. Die beiden oberen Wohnungen können zum Beispiel zu einer zusammengefasst werden. Modernste Standards sind bei diesem Neubauprojekt vorgesehen. Dazu gehören barrierefreier, altersgerechter Ausbau sowie beispielsweise ein geräumiger Fahrstuhl. Garagen bzw. Stellplätze sind auch auf dem Grundstück vorhanden, so dass die neuen Eigentümer nur einen kurzen Weg in ihre Wohnung zurücklegen müssen.

Freuen kann man sich auch über einen großzügigen Balkon, auf dem zum Beispiel ein großer Esstisch oder einer Lounge sowie ein Grill Platz findet. Die Parterrewohnungen verfügen natürlich über eine entsprechende Terrasse sowie einem kleinen Gartenanteil.

 

Veröffentlicht unter Presse

Lebens- und Gesundheitszentrum Neubau in Porta Westfalica

In einer beschaulichen Lage im Ortsteil Holzhausen der Stadt Porta Westfalica findet sich demnächst ein modernes und einladendes Alten- und Pflegeheim. In erreichbarer Nähe befindet sich die Infrastruktur mit allen Annehmlichkeiten, sodass es sich hier entspannt den Lebensabend genießen lässt. Auf insgesamt 5.500 m² entsteht hier ein Neubau mit KFW-40-Standart mit insgesamt 80 Einzelwohnungen auf drei Stockwerken. Diese Wohnungen werden eine Größe zwischen 48,85 und 52,33 m² haben und dank großer Fensterfronten hell und freundlich sein. Ebenfalls wird es im Gebäude eine Begegnungsstätte, einen Friseur und vieles mehr geben. Auch der Garten wird liebevoll bepflanzt und ausgestattet werden, sodass die Grünanlagen ein Ort zum Rasten und Verweilen werden wird. Die Betreibergesellschaft WH Care wird die Immobilie betreiben und sich um die Belange vor Ort kümmern. Einem Investor mit dem Interesse in eine dauerhafte und lohnende Investition sei diese Geldanlage ans Herz gelegt, welche neben der garantierten und indexierten Mieteinnahmen auch eine zuverlässige Rendite verspricht. Das Lebens- und Gesundheitszentrum in Porta Westfalica wird voraussichtlich im 3. Quartal 2018 fertiggestellt werden und kann ab Frühjahr 2019 an Investoren übergeben werden.

Veröffentlicht unter Presse

Langfristig, sicher und renditestark

Schaumburger Nachrichten, 9.5.2015:

Presse

Langfristig, sicher und renditestark

Betongold: Immobilien als steuersparende Kapitalanlage

Das Zinsniveau befindet sich auf einem historischen Tiefstand. Deshalb sind Immobilien gefragt wie lange nicht. Sowohl Eigenheimbesitzer als auch Eigentümer von Mietwohnungen haben den langfristigen Werterhalt ihrer Immobilie im Blick. Eine neue Heiztechnik, Wärmedämmung oder regenerative Energien spielen dabei eine große Rolle. Investoren wünschen zudem eine dauerhaft sichere Kapitalanlage mit einer ansprechenden Rendite.
Das passende Konzept hierzu liefert Otmar Elze von „Immobilien Elze“. Der erfahrene Immobilien­experte aus Rinteln empfiehlt vielen Kunden:  „Denk mal über Denkmal nach.“ Wer in einer kernsanierten und denkmalgeschützten Immobilie eine Wohnung kauft und sie vermietet, darf sich gleich über mehrere Vorteile freuen: „Zum Beispiel lassen sich rund 75 Prozent des Kaufpreises – auf zwölf Jahre verteilt – steuerlich absetzen.“ Zudem seien die Mieteinnahmen ein wichtiger Baustein der Altersvorsorge.  „Und nicht zuletzt kompensieren die Sachwertsteigerungen und Miet­erhöhungen die geldwerte Inflation.“

Bei der kernsanierten Denkmalimmobilie wird laut Elze eine jährliche Rendite von rund sechs Prozent erwirtschaftet. „Dadurch kann der Investor Zins und Tilgung bedienen, wodurch sich die Immobilie von selbst trägt und entschuldet.“
Der Immobilienprofi hat bereits mehrere Objekte dieser Art realisiert – und zwar ausschließlich in deutschen Großstädten mit mehr als 500.000 Einwohnern, wie zum Beispiel Berlin, Düsseldorf, Köln, Krefeld, Leipzig, München, Neuss.
Interessant ist diese „Anlage in Betongold“ für ledige Investoren ab einem zu versteuernden Jahreseinkommen von 70.000 Euro. „Bei Verheirateten ist der Einstieg ab rund 100.000 Euro zu sehen.“
Alle Immobilien, die über „Immobi­lien Elze“ vermittelt werden, sind anhand zahlreicher Kriterien geprüft. „Dadurch erzielen wir stets eine  Vermietungsquote von mehr als 98 Prozent, die zum Erfolg dieses Konzeptes beiträgt.“
Wichtige Auswahlkriterien neben der Lage und der Mikrolage sind die Wirtschaftskraft einer Region, die Zuwanderung durch den demographischen Wandel in Deutschland und den dadurch erhöhten Wohnungsbedarf in der jeweiligen Stadt. „Eine vor Ort ansässige und arbeitende Hausverwaltung sowie viele weitere Parameter sorgen in dieser Kombination für den nachhaltigen und langfristigen Erfolg der Immobilie“, erläutert der Experte.
Otmar Elze begleitet Interessierte auf ihrem Weg zu einer Investition in eine Immobilie und steht bei allen Fragen gerne professionell mit Rat und Tat zur Seite.

Veröffentlicht unter Presse

Betongold? Ja, sicher

Stilzeit – Magazin für Lebensart, 22.4.2016:

Stilzeit

Betongold? Ja, sicher

Sie ist knapp 60 Quadratmeter groß, befindet sich im Dachgeschoss eines Jugendstilhauses in Leipzig, wurde 1998 kernsaniert und kostete weniger als 100.000 Euro. Und nun gehört die frisch renovierte Wohnung Sebastian Strüver. Angesichts der aktuellen und anhaltenden Niedrigzinsphase hat sich der gebürtige Schaumburger entschieden, in Betongold zu investieren und die Wohnung anschließend zu vermieten.
„Mit diesen Einnahmen kann ich problemlos Zins und Tilgung bei der Bank bedienen“, sagt er. „Und das Beste: Die Wohnung entschuldet sich dadurch von selbst.“ Die Hausverwaltung vor Ort kümmere sich derweil um alle weiteren Belange. Für Strüver ist seine Wohnung in Leipzig „ein sicherer Baustein meiner Altersvorsorge“ – nicht zuletzt, weil er die günstigen Zinskonditionen mit einer Laufzeit von 20 Jahren abgesichert hat.
Vermittelt wurde die Wohnung von Immobilien Elze (Rinteln). Dessen Inhaber Otmar Elze empfiehlt je nach Interesse und Portfolio des Kunden Bestandswohnungen, kernsanierte Denkmal-Immobilien oder Neubauten. „Entscheidend ist neben dem Objekt selbst vor allem der richtige Standort in der richtigen Stadt“, schildert der Experte, der unabhängig am Markt arbeitet, dadurch eine kundenoptimierte Beratung gewährleisten kann und sich um alle erforderlichen Formalitäten persönlich kümmert.
Aufgrund seiner ausnahmslos positiven Erfahrungen mit Immobilien Elze wird Strüver in Kürze eine weitere Wohnung kaufen und vermieten – diesmal in einem Szeneviertel in Berlin, wo er seit einiger Zeit lebt und arbeitet. Die Investition in Betongold lässt den gebürtigen Schaumburger zufrieden in die Zukunft blicken: „Diese Form der Geldanlage hat mir im wahrsten Sinne des Wortes neue Türen geöffnet.“
Weitere Infos gibt es direkt bei Otmar Elze.
Der Rintelner Immobilien-Experte steht allen Interessierten gerne mit Rat und Tat zur Seite: „Anruf genügt.“

Veröffentlicht unter Presse